Was darf's denn sein?

Öffnungszeiten:
Montag – Samstag, 7-20 Uhr
Jetzendorf: 08137/997738
Reichertshausen: 08441/83435
Start Märkte Sortiment & Rezepte Service Angebote & Events Philosophie & Team Jobs Kontakt & Anfahrt
zurück zur Übersicht

Das brauchst du

Für den Braten:

  • 2 kg Schweinebraten mit Schwarte
  • Kümmel
  • Salz und Pfeffer
  • 3 mittelgroße Zwiebeln
  • 2 große Karotten
  • 1/2 Knollensellerie
  • 1 Stange Lauch
  • 1 l dunkles Bier
  • 1 1/2 l Fleischbrühe

Für den Knödelteig:

  • 500 g Knödelbrot oder fein geschnittene altbackene Semmeln
  • 3 Eier
  • 250 ml warme Milch
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • gehackte Petersilie
  • Salz und Pfeffer
  • Muskat

So geht's:

Der Braten

Den Ofen auf 175 Grad vorheizen.

Schneide nun zuerst die Schwarte vom Braten mit einem scharfen Messer rautenförmig ein. Wenn du es etwas einfacher haben willst, kannst du dir die Schwarte auch direkt an unserer Metzgertheke einschneiden lassen. Würze die Schwarte und das Fleisch mit viel Salz, Kümmel und etwas Pfeffer. Dann das Fleisch mit der Schwarte nach oben in den Bräter geben und mit einem halben Liter der kochenden Fleischbrühe übergießen. Den Braten eine Stunde auf mittlerer Schiene im Ofen garen lassen.

Während der Braten gart, schneide Zwiebeln, Karotten und Sellerie in grobe Würfel und den Lauch in feine Ringe. Gib nun das Gemüse zum Braten und gieße die restliche Brühe dazu. Nun muss der Braten weitere zwei Stunden im Ofen garen. Übergieße den Braten während dieser zwei Stunden immer wieder mit Bratensaft, so bleibt er schön saftig. Etwa 30 Minuten vor Ende der Garzeit den Ofen auf 220 Grad stellen und das dunkle Bier über den Braten schütten.
Am Ende den fertigen Braten herausnehmen, die knusprige Kruste vorsichtig mit einem Messer abheben und in mehrere kleine Stücke teilen. Anschließend den Braten tranchieren und die Kruste daneben legen. Die Sauce je nach Belieben abgießen oder passieren, das Gemüse schön anrichten.

Die Semmelknödel

Übergieße das Knödelbrot mit der lauwarmen Milch und mische alles mit den Händen gut durch. Füge nun die kleingehackte Petersilie, Zwiebeln und die Eier hinzu. Alles gut vermischen. Würze die Masse mit etwas Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Dann kurz ruhen lassen. Forme nun mit angefeuchteten Händen etwa acht Knödel aus dem Teig und lasse sie in siedendem Salzwasser 20 Minuten garen. Wenn die Knödel oben schwimmen, sind sie fertig.

An Guadn!